Syncthing, wie man mit bereits existierenden Ordner umgeht

Normalerweise wird man bei Syncthing so vorgehen:

  1. Ordner auf Gerät A der Syncthing-Konfiguration hinzuzfügen und für Gerät B freigeben.
  2. Auf Gerät B auf die Freigabe warten und einem neuen lokalen Verzeichnis zuweisen.

Was aber, wenn beide Verzeichnisse bereits (weitestgehend) synchronisiert sind? Wenn man den Zeitpunkt ungünstig erwischt und z.B. Gerät B noch nicht mit Scannen beendet hat, werden u.U. unnötig Daten übertragen.

In dem Fall hat sich folgende Vorgehensweise bewährt:

  1. Ordner auf Gerät A der Syncthing-Konfiguration hinzufügen, aber noch nicht freigeben.
  2. Ordner auf Gerät B der Syncthing-Konfiguration hinzufügen, dabei diesselbe Ordner-Kenning (Folder ID) wie auf Gerät A wählen. Der Ordner wird auch hier noch nicht freigegeben.
  3. Warten bis der Scan-Vorgang auf beiden Geräten beendet ist.
  4. Auf Gerät A den Ordner auf für Gerät B freigeben und umgekehrt.
  5. Jetzt werden idealerweise nur noch die Meta-Daten mit den Hashes ausgetauscht

Howto: Courier-MTA forward only setup

Folgendes Aufgabenstellung:

  • Es gibt ein zentrales Mail-Relay (“Relay”)
  • Es gibt einen Rechner mit einem lokalem Mailserver, bei dem smartd-Alarme etc. Cron-Jobs auf dem root-Account aufschlagen (“Server”)
  • Die Mails des Rechners sollen an einen Account auf dem Relay geschickt werden, damit sie (zusammem mit den Mails anderer Rechner) gelesen werden

Continue reading “Howto: Courier-MTA forward only setup”

Lokaler apt-get-proxy

Folgende Situation: In einem lokalen Netzwerk sind eine Reihe von Debian- und Ubuntu-Installationen vorhanden, teilweise in virtuellen Maschinen, teilweise direkt auf der Hardware. Updates dauern aufgrund der unterdimensionierten Internet-Anbindung aber ziemlich lange. Gesucht wird nach einer Lösung, bei der die Pakete auf einem lokalem Server zwischengespeichert werden, sodaß sie nur einmal heruntergeladen werden müssen.

Continue reading “Lokaler apt-get-proxy”

Skype-Gruppenchats administrieren

Skype-Gruppenchats haben eine Besonderheit: Sie können ad-hoc von beliebigen Skype-Accounts erstellt werden, aber nur der initiale Ersteller (Creator) hat Admin-Fähigkeiten.

Verlässt der Admin die Gruppe, ist nicht definiert, kann es passieren, daß es keinen Admin mehr gibt, der Leute entfernen kann. Das Hinzufügen von neuen Teilnehmern ist kein Problem.

Wechselnde Gruppenzugehörigkeiten kommen in lange dauernden Projekten in Firmen nicht selten vor. Deshalb sollte der Creator zumindest dafür sorgen, daß eine ausreichende Anzahl anderer vertrauenswürdiger Teilnehmer die Admin-Rolle hat.

Continue reading “Skype-Gruppenchats administrieren”

Zeitumstellung, Nicht-Computer-Uhren stellen

Uhren in Computern mit modernen Betriebssystemen und Internet-Verbindung sind recht komfortabel: Sie setzen sich dank NTP und und hinterlegter Zeitzonen-Informationen automatisch. Das passiert nicht nur zu der Sommer-/Winterzeitumstellung, sondern ständig im Hintergrund.

Hat man keine andere verlässliche Zeitquelle wie z.B. eine Funkuhr zur Hand bietet es sich daher an zum Stellen von anderen Uhren auf die Computerzeit zuzugreifen.

Continue reading “Zeitumstellung, Nicht-Computer-Uhren stellen”