Migration von EGroupware auf Owncloud, Teil 1, Adressbuch

Owncloud benutzt den VCARD-Standard Version 3.0, EGroupware dagegen das ältere 2.1 . Dadurch ergeben sich Unterschiede in der Behandlung der Kodierung der Line-Endings was dazu führt, daß beispielsweise nach einem Import nur die erste Zeile des Notizfeldes zu sehen ist. Dies lässt sich allerdings mit dem Skript vcf_egw_to_owncloud.py korrigieren.

Nach einem Import in Owncloud und einem darauffolgenden Export in das
VCARD-Format aus Owncloud heraus fallen einige Unterschiede auf.
Continue reading “Migration von EGroupware auf Owncloud, Teil 1, Adressbuch”

Workaround für Kontakte-Sync Egroupware<->Synthesis SyncML-Client

Update: Mit Version 2.3.2 des SyncML-Clients (erschienen am 10.05.2012) hat Synthesis den Hersteller-String wieder zurück geändert auf “Synthesis AG”. Damit ist untenstehende Anpassung im EGroupware-Quellcode nicht mehr notwendig. Siehe auch Hinweis in den Synthesis-Release-Notes.

Wie sich gerade rausgestellt hat, funktioniert die Synchronisation der Adressen zwischen Egroupware (hier in der Version 1.8004) und dem Synthesis SyncML-Client unter Android (hier 2.2.21) nicht mehr zuverlässig.

Als Symptome waren zunächst eine Menge Dubletten (teilweise über 50) für ein und denselben Kontakt zu finden, sowohl auf dem Mobilgerät als auch auf dem Server. Wobei jeweils nur ein Kontakteintrag die vollständige Anschrift auswies. Das Problem ließ sich durch manuelles Löschen der doppelten Einträge auf Server-Seite und Neu-Aufsetzen des Clients (Option “Gerät neu Laden im Synthesis-Client) lösen.

Anschließend stellte sich aber heraus, daß auch bei den neu synchronisierten Einträgen die Adressangeben fehlen.

Continue reading “Workaround für Kontakte-Sync Egroupware< ->Synthesis SyncML-Client”

Outlook 2007 für Text-Only-Anzeige konfigurieren

Fürs Archiv, weil ich gerade wieder so lange nach der Option gesucht habe :

Will man Outlook 2007 dazu bringen Emails grundsätzlich erstmal als Text-Only anzuzeigen, so findet man diese Einstellung nicht etwa unter Extras - Optionen, sondern im Vertrauenseinstellungscenter und dort im Unterpunkt E-Mail-Sicherheit.

Wer hat sich das nur wieder ausgedacht …

Wie man unter Outlook 2007 den Adressen-Cache löscht

Folgendes Verhalten: Das globale Adressbuch unter Outlook 2007 zeigt einige Einträge beim Scrollen in der Liste und bei der Schnellsuche nicht an. Mit der Funktion “Erweiterte Suche” werden die Einträge dann aber seltsamerweise gefunden.

Der Fix besteht darin, den lokalen Cache des Outlook-Adressbuchs zu löschen. Dazu schließt man Outlook, sucht man im Windows-Profil-Verzeichnis nach *.oab – Dateien und löscht diese einfach.

Im oben beschriebenen Fall waren beim nächsten Starten von Outlook im Adressbuch die vermissten Einträge wieder sichtbar.