Echtzeit-Uhr unter Windows auf UTC stellen

Betreibt man ein Windows/Linux – Dual-Boot-System kann es zwischen den Reboots zu nervigen Zeit-Konflikten kommen. Ohne weitere Vorkehrungen nimmt Windows an, der Echtzeit-Uhr-Baustein des Computers würde die lokale Ortszeit zurückliefern, Linux interpretiert die Uhrzeit standardmäßig als UTC.

Die unterschiedliche Interpretation führt dann zu dem Effekt, daß entweder die Uhrzeit unter dem laufenden Betriebssystem falsch ist oder – wenn sie etwa über NTP gesetzt wird – beim Hochfahren des jeweils anderen Systems bis zum nächsten Sync.

Der Fix sieht normalerweise aus, dem Linux-System die Uhrzeit als local time interpretieren zu lassen. Unter Ubuntu geschieht das durch Setzen der Option "UTC=no" in /etc/default/rcS.

Eleganter ist es allerdings Windows zu sagen, daß die Echtzeit-Uhr auf UTC eingestellt ist. Das hat den Vorteil, daß – egal in welcher Zeitzone / Sommerzeit / Winterzeit man sich befindet – auch ohne Netzzugang die jeweils richtige Lokalzeit berechnet werden kann.

In der Windows-Oberfläche kann man dies nicht einstellen, aber in der Registry gibt es eine Möglichkeit:

In HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\TimeZoneInformation einen DWORD (32-bit) – Wert anlegen mit dem Namen RealTimeIsUniversal. Diesen Wert dann auf "1" setzen.

Erfolgreich getestet unter Windows XP und Windows 7. Gefunden bei Lifehacker.

8 thoughts on “Echtzeit-Uhr unter Windows auf UTC stellen”

  1. Das Funktioniert unter Windows XP nur unzureichend. Nach einiger Zeit kommt es zu Problemen, ebenso wie nach dem Standby.

  2. Nach etwa einer Stunde uptime wird die Systemzeit durch “Magie” (???) auf die im System eingestellte UTC zurückgestellt. Dies kann zwar durch Internet-Synchronisation der Zeit korrigiert werden, nervt aber ungeheuerlich – vor allem, weil man sich auf die angezeigte Uhrzeit nie verlassen kann.

    Seit der Sommerzeit beträgt die Abweichung bei mir ständig 2 Stunden. Wann die Änderung der Zeit passiert, ist nahezu nicht absehbar. Das System bootet mit korrekter Zeit, irgendwann ist sie dann einfach falsch eingestellt.

    Hat jemand eine Ahnung, welche Prozesse da ungefragt an meiner Uhrzeit herumdoktern? Die windows-eigene Synchronisation ist es nicht – die wird leider viel zu selten aufgerufen und korrigiert dann jeweils die falsche Zeit (einmal pro Woche 😉

  3. Funktioniert bei mir auch nur unzureichend.

    Hatte im März Windows 8.1 (Host) auf UTC umgestellt. In der VMWare wurde mir im Arch-Linux auch die korrekte Zeit angezeigt. Seit der Sommerzeitumstellung läuft die VMWare wieder eine Stunde in der Zukunft.

    Ich vermute mal ganz stark, dass die Herrschaften von Microsoft mit der Sommerzeitumstellung auch die UTC eine Stunde vorstellen. In der Zeitzonenanzeige bei Windows steht bei Europa auch im Sommer “UTC +1”. Toll!

    1. Du musst auf jeden Fall die automatische Zeitumstellung bei Windows wählen. Wenn “RealTimeIsUniversal” ist diese Umstellung virtuell. Ansonsten benutzt er auch im Sommer UTC+1.

      Allerdings, das ganze ist unter Windows einfach buggy.

  4. Ich benutze diese Einstellung seit Windows XP. Weder darunter noch unter Windows 7, 8 oder jetzt unter Windows 10 irgendwelche Probleme. Wer da also von “unzureichend” oder “buggy” spricht der hat das Problem nicht im, sondern vor dem Computer.

  5. Hi @all…
    seltsam. Bei mir läuft Ubuntu & Windows auf zwei SSD´s – Eine für Linux & eben die 2te für Windows.
    Unter Ubuntu stimmt meine Uhrzeit immer.
    Im BIOS stimmt sie auch immer.
    Obwohl ich schon 2 neue Knopfzellen dem Board spendiert hatte lag Windows immer um 1 Stunde zurück.
    Ich hatte einen Bericht in der letzten PC Zeitschrift gelesen, dass man die Uhrzeit 100% genau einstellen kann. Nun habe ich den Bericht gerade nicht zur Hand.
    Aus diesem Grund testet ich mal diese Lösung 😉

    Viel Glück allen.
    Ich schreibe mal ein Feedback

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *