So klappt die Installation von Roundcubemail 0.4 auf CentOS 5.5

Wie auch schon bei Roundcubemail 0.3.1 setzt die Version 0.4 im Grunde die PHP-Version 5.2 voraus. Man kann sich aber mit demselben Trick behelfen wie auch schon bei dem Vorgänger (Prüfung in installer/check.php auskommentieren).

Hat man diese Hürde überwunden, kann es sein, daß der Installer über fehlende JSON-Unterstützung in PHP klagt.

Dies läßt sich aber leicht beheben durch ein Nachinstallieren des RPM-Pakets php-pecl-json.

Der erste Effekt nach dem Update und Aufrufen der Seite ist dann ein leerer Bildschirm.

Es stellt sich heraus, daß roundcubemail in der neuen Version die Funktion setcookie() mit der neuen Signatur mit sieben Parametern verwendet. Diese steht jedoch erst in der PHP-Version 5.2.0 (CentOS ist weiterhin bei 5.1.6 stehengeblieben). Glücklicherweise läßt sich das zentral in der Datei program/include/rcmail.php, Funktion rcmail::setcookie() entsprechend anpassen.

Weitere Auffälligkeiten beim Betrieb unter einer älteren PHP-Version konnte ich in der kurzen Zeit (noch) nicht beobachten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *